Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter

Meldung: Bücher, die Österreichs Botschafter empfahlen

vom: 26.03.2018

Das Buch, welches laut Österreichischen Botschaftern das repräsentativste ist: "Der Mann ohne Eigenschaften" von Robert Musil (1930-1943). Dieses Buch wurde sowohl von Thomas Stelzer (in Portugal), als auch von Matthias Radosztics (in Südafrika) empfohlen. 
 
 Weitere Bücher waren: 
 - Der Trafikant, Robert Seethaler, 2012 (empfohlen von Dr. Peter Huber, in Deutschland)
 - Das Buch Österreich: Texte, die man kennen muss , Hans Rauscher, 2005
 - The World of Yesterday, Stefan Zweig, 1942 (beide empfohlen von Elisabeth Ellison-Kramer in Ungarn)
 - Die gute Küche: Das österreichische Standardkochbuch, Ewald Plachutta & Christoph Wagner, 1993 (empfohlen von Dr. Phil. Heidemaria Gürer in den Niederlanden)
 - Das Augenspiel, Elias Canetti, 1985
 - Die Dämonen, Heimito von Doderer, 1956
 - Die Tante Jolesch: oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten, Friedrich Torberg, 1975 (alle drei zusätzlich empfohlen von Matthias Radosztics in Südafrika)
 
 Für diese Umfrage haben wir über 500 Botschafter aus aller Herren Länder angeschrieben und Ihnen die gleiche Frage gestellt: "Welches Buch (fiktiv oder real) vertritt Ihr Land Österreich am besten?". Uns antworteten 10% der Botschafter, darunter fünf Österreicher.

 

Quelle: travelbird.nl/travel-like-a-local/