Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Marcel Beyer/ Andreas Kramer (Hrsg.)
William S. Burroughs


Von Volker Frick am 11.12.2000

  Central Verbal System ...hero & heroin ...literarischer outlaw ...“I didn’t write anything ‘til I was thirty-four” …Südamerika, New York, Interzone …flackernde Neonbeleuchtung …ein Opfer ohne Bedeutung stöhnt …die Zellen des Buches …das Buch geht nach vorne los ...das Motel ist geschlossen ...Vorort ...Godfather of punk ...’ich habe gesprengt. Die Wörter sind endlich ungeschrieben’ ...
  First Shot: mehrere kleinere Texte von Burroughs himself, darunter ‚Städte der Roten Nacht’, eben ein Kapitel, das nicht in das gleichnamige Buch aufgenommen wurde. Dann eine Story mit dem schönen Titel ‚Senor Kaposi’, erinnert mich an etwas, ich weiss nicht was ...der Heavy Metal Kid, Salt Chunk Mary, Tio Mate, Kim Carsons und natürlich Dr. Benway ...flackernde Neonbeleuchtung ...eine Deutung stöhnt ‚Beeilung bitte’ ...
  Second Shot: Alan Ansen bringt einen schönen bio-bibliographischen Abriss, für J.G.Ballard zeigen die Romane von WSB „einen Grad an Komplexität, an witzigem Einfallsreichtum und an Vorstellungskraft, die Burroughs auf eine Stufe stellen mit den Autoren von ‚Finnegans Wake’ und ‚Die Verwandlung’.“ Marschall McLuhan gibt ein paar ‚Anmerkungen zu Burroughs’, und auch Philippe Sollers ist mit einem Text vertreten: ‚Snaked Punch’ ...das Tonband, flackernde Neonbeleuchtung ...Sonnenfinsternis ...Kometengehirn ...Panik im Testbild ...or loading the gun 1-A-Zeilen, Text und Politik, chaotische Dunkelheit, Nachrichten ...298 Gefallene ...die Machine Co. ...Spieltischoperation ...Opfer ...Gewalttat ...’Ich habe die Welt, Stimmen, Macht, Geld, Sex’ ...Archivar, um den Weltraum für die öffentliche Welt zu erkämpfen ...
  Third Shot: Furios abgefeiert hat hier Marcel Beyer, Mitherausgeber des vorliegenden Bandes und in Arbeit an einer Studie über Burroughs und kein Unbekannter, also Interviewaussagen von WSB quer durch die Zeiten. In HIS own words. Muss ich das jetzt in kleine Fetzen reißen und bei dir in die Mülltonne stecken? ...er schnitt es weit und weiter: Kontrollsprache ...ägyptische Sonne, flackernde Neonbeleuchtung ...Interzone, 298 Tote ...Gewalt in Athen, drogensüchtige Hirne, abgelaufene Archäologie und Analyse ...
  Fourth Shot: Udo Breger schreibt über Robert Wilson, Burroughs und Tom Waits – ‚The Black Rider’ – Andreas Kramer über Rolf Dieter Brinkmann und Burroughs. Dann gibt’s noch WSB und die Joujouka-Musik, sowie akustische Wechselwirkungen bei William Lee ...Panik im Testbild ...Fernbedienung ...Dunkelheit ...das Tonbandgerät ...Ende dessen, was er mit 16 testete ...im Krankenhaus ...Schattenwurf über den Kindern der Welt ...Es gibt nicht ....
  Fifth Shot: Ann Morrissett schreibt den „Bericht über die Ereignisse, die dem Tod von Bill Burroughs vorausgingen“. Die letzten Worte stammen von Brion Gysin, „The Last Museum“ ...das Motel ...ölige Waben von Paranoia und Politik ...Strategie eines Befreiers der Menschheit ...’Archivar wurde gesprengt. Die Wörter endlich ungeschrieben’ ...at least eine – wie könnte es anders sein – Auswahlbibliographie ...aus dem Weltraum ...Ein/Schuss/Bild ...innen und aussen ...Raumzeitalter ...Attrappe unverhüllt ...Schuss ...
  “Nichts ereignet sich bevor es nicht geschrieben wurde. Wir formulieren 298 Tote bei Krawall im Fussballstadion von Lima“, 26. Mai 1964... Das Buch geht nach vorne los. Hey Sie! In seiner Vielfalt ungeschlagen, ganz einzig steht es da. No Fast Food! No Quick Lunch! Departed have left no adress! Also, Lust auf ein wenig creative reading?

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.