Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Desirée Hoese
Sherlock Holmes und die Loge der Wiederkehr

Fabylon
2015
200 Seiten
ISBN-13: 978-3927071681
€ 14,90


Von Andreas Rüdig am 24.04.2018

  Ein anonymer Brief sorgt dafür, daß der Meisterdetektiv Sherlock Holmes sich mit seinem lange zurückliegenden, mysteriösen Fall beschäftigt. Der Verfasser des Briefes belastet den angesehenen Kaufmann und Altertumsforscher Edward Bellingham schwer. Bellingham scheint in kriminelle Machenschaften, in deren Mittelpunkt ein ominöser Kult steht, verwickelt zu sein. Besitzt Bellingham die Macht, Tote wieder auferstehen zu lassen?
  
  In der Literaturwissenschaft gibt es den Begriff des Pastiche. Dies ist ein Werk in Literatur, Film, Musik oder Architektur, das offen das Werk eines vorherigen Künstlers imitiert, entweder als Hommage oder als Parodie. In vielen Fällen ist der Pastiche aber einfach nur ein Zitat.
  Dies hier ist ein Pastiche im guten Sinne. Geschichte und Handlung werden ganz im Sinne eines Sir Arthur Conan Doyle geschildert.
  
  Dr. Watson ist der Ich-Erzähler. Die Geschichte beginnt in der Londoner Wohnung von Holmes und Dr. Watson, wo sie ein Kunde aufsucht. Daraus entwickelt sich eine spannende Geschichte, in der auch Inspektor Lestrade, Mrd. Hudson (die Vermieterin) sowie die Baker-Street-Boys kommen, Mycroft Holmes (der Bruder von Sherlock) und Prof. Moriarty seltsamerweise aber fehlen.
  
  Die Handlung ist natürlich eine Detektivgeschichte und Kriminalroman. Es gibt den kriminalliterarischen Dreisprung Aufgabenstellung - Ermittlungstätigkeit des Detektivs. Am Ende kommen aber ungewöhnliche Elemente hinzu. Holmes gerät in Gefangenschaft und muß von seinem Adlatus befreit werden. Dr. Watson ist auch über das gewohnte Maß hinaus an der Aufklärung des Verbrechens beteiligt.
  
  Ist es Phantasy, Horror oder ein anderes literarisches Genre, in dem Untote / Zombies vorkommen? Keine Ahnung. Ist aber auch egal. Sie sind jedenfalls eine Bereicherung, da sie sich nicht mit Logik und Deduktion, der bevorzugten Vorgehensweise von Holmes, erklären lassen.
  
  Ein Buch wie dieses ist ein absolutes "Muß" für jeden Krimi-Fan.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.