Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Dörthe Binkert
Jessicas Traum

dtv
2016
250 Seiten
ISBN-13: 978-3423261098
€ 15,40 (A) € 14,90 (D)


Von Manuela Sokele am 28.12.2017

  Dörthe Binkert erzählt in „Jessicas Traum“ die Geschichte zweier Freundinnen, von denen beide glauben, dass die jeweils andere ihren Traum lebt.
 
  Wir alle haben Träume. Aber was passiert, wenn wir merken, dass wir einen Traum leben, der gar nicht unserer ist? Ann hat ihre Freundin Jess immer um ihr Leben beneidet: das Haus, den Ehemann, das Kind. Doch irgendetwas muss in Jessicas Leben falsch gelaufen sein, sonst hätte sie doch nicht versucht, sich umzubringen.
 
  Ann fährt nach Wales zu Jessicas Familie um dort mit Hilfe des Tagebuchs ihrer Freundin herauszufinden, was Jess zu dieser Verzweiflungstat getrieben hat. Nach und nach kommt Ann dahinter, dass der Traum ihrer Freundin wohl eher ein Albtraum war.
 
  In „Jessicas Traum“ zeigt uns Dörthe Binkert, dass das, von dem wir glauben, es wäre ein Traum, manchmal eher dem Gegenteil entspricht und dass man in keinen Menschen hineinsehen kann. Eine berührende Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Suche nach dem wahren Ich.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.