Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Thomas Hesse / Renate Wirth
Der Storch

Emons
2017
288 Seiten
ISBN-13: 978-3740801823
€ 11,90


Von Klaus Makolus am 17.11.2017

  Die Dorfgemeinschaft des Storchendorfes Bislich-Büschken hat den Lotto-Jackpot geknackt - eine Sensation für den kleinen Ort am Niederrhein. Der Dokumentarfilmer Arndt Kunstmann hat zwar nicht mitgespielt, möchte aber trotzdem absahnen. Da liegt der plötzlich tot auf dem Friedhof.
  
  Der Roman ist ein Krimi. Oder? Großzügig, wie wir sind, sagen wir Ja. Immerhin gibt es einen Todesfall aufzuklären.
  
  Es handelt sich hierbei um einen Regionalkrimi. Nicht nur, weil er ausdrücklich am Niederrhein angesiedelt ist. Örtlichkeiten und Charaktere werden ansprechend und glaubhaft gezeichnet, auch wenn es sich bei Bislich-Büschken um einen fiktiven Ort handelt. Selbst eine Liebesgeschichte wird in die Handlung eingebaut.
  
  Der erhobene moralische Zeigefinger ist unübersehbar. Geld verdirbt den Charakter. Diese Aussage wird überdeutlich hervorgehoben.
  
  Der zehnte gemeinsame Kriminalroman des Autorenduos Hesse / Wirth liegt hier vor. Wie fast alle anderen Bücher auch hat er einen Tiernamen als Titel. Das Autorenduo hat den Niederrhein 1997 auf den Regionalkrimi-Atlas gehoben.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.