Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Jürgen Rüttgers
Mehr Demokratie in Deutschland

B & S Siebenhaar
2017
189 Seiten
ISBN-13: 978-3943132588
€ 24,80


Von Klaus Makollus am 01.10.2017

  In Deutschland verliert die Demokratie zunehmend an Akzeptanz. Das Vertrauen in ihre Institutionen und Einrichtungen schwindet aus vermeintlich guten Gründen. Politik und Verwaltung, Justiz und andere tragende Säulen der Zivilgesellschaft  verhindern eine demokratische Teilhabe eher als daß sie sie befördern. Wie lange ist die Stabilität der Demokratie in dieser Situation noch gewährleistet?
  
  Rüttgers ist Jahrgang 1951. Er war 1994 - 1998 Bundesminister für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie im Kabinett von Bundeskanzler Helmut Kohl. Und 2005 - 2010 Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Er arbeitet heute als Rechtsanwalt, Gehört seit dem Jahre 2011 dem Vorstand der Konrad-Adenauer-Stiftung an und ist seit dem Jahre 2014 Honorarprofessor an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
  
  Das Buch ist politikwissenschaftlich angelegt, analysierend, abstrakt und theoretisch. Die Ausführungen sind wertkonservativ orientiert. Revolutionäre Ansätze gibt es dementsprechend nicht, eher Impulse, wie sich Institutionen verändern müssen und Einzelpersonen engagieren können.
  
  Die Theorielastikeit bedingt ein gewisses Interesse des Lesers an politischen und gesellschaftlichen Themen. Ansonsten wirkt das Buch eher langweilig, weil für eine Fachöffentlichkeit geschrieben.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.