Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Matt Haig
Ein Junge namens Weihnacht
(A Boy Called Christmas, 2015)

dtv
2016
Übersetzt von Sophie Zeitz-Ventura
272 Seiten
ISBN-13: 978-3423280884
€ 18,50 (A) € 18,- (D)


Von Manuela Sokele am 29.01.2017

  Wo kommt der Weihnachtsmann eigentlich her? Warum wird er nicht älter? War er auch mal ein kleiner Junge? Gibt es Weihnachtselfen? Wie alt sind die wirklich? Dank Matt Haig und seinen Buch „Ein Junge namens Weihnacht“ bekommen wir diese Fragen und viele mehr endlich beantwortet.
 
  Nikolas ist ein kleiner Junge, der in Armut aufwächst. Als sich sein Vater auf den Weg macht, Elfen zu suchen, muss Nikolas bei seiner bösen Tante zurückbleiben. Doch das gefällt ihm gar nicht. Daher beschließt er, seinem Vater nachzureisen.
 
  Diese Reise wird zum größten Abenteuer des kleinen Jungen. Er rettet ein Rentier, begegnet echten Elfen und findet seinen Vater wieder; doch nur, um ihn schon nach kürzester Zeit wieder zu verlieren. Außerdem muss Nikolas sich aus der Gefangenschaft befreien und dann auch noch einen kleinen Elfenjungen retten.
 
  All diese spannenden Abenteuer erzählt Matt Haig in seinem Buch „Ein Junge namens Weihnacht“ so berührend und witzig, dass man beim Lesen gar nicht weiß, ob das Tränen der Rührung, der Trauer oder gar Lachtränen sind, die einem aus den Augen kullern. Ein gelungenes Buch über die Geschichte des Weihnachtsmannes, das Groß und Klein faszinieren kann!

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.