Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Jutta Profijt
Allein kann ja jeder

dtv
2015
336 Seiten
ISBN-13: 978-3423260602
€ 15,40 (A) € 14,90 (D)


Von Manuela Sokele am 09.08.2016

  In „Allein kann ja jeder“ zeigt uns Jutta Profijt nicht nur die Probleme, die sich auftun, wenn drei Generationen gemeinsam unter einem Dach leben sondern auch wie genau diese Probleme und noch viel mehr zu lösen sind, wenn man zusammenhält. Großmutter, Mutter und Tochter, deren Lehrer und ein 72-Jähriger mit einem dubiosen Geheimnis und ein unheimlicher Mord; das sind die Zutaten mit denen die Autorin die LeserInnen fesselt.
 
 
  Die 71-jährige Rosa verkauft ihre Wohnung um in ein Wohnheim zu ziehen, doch als Rosa übersiedeln will, erfährt sie, dass sie Opfer eines Betruges wurde und der Leiter des Bauprojektes mit dem Geld aller Investoren verschwunden ist. Ellen, Rosas 46-jährige Tochter, und deren 13-jährige Tochter Kim suchen auch dringend nach einer Bleibe, denn Ellens Mann hat das gemeinsame Haus verkauft, um mit seiner schwangeren Geliebten ein neues Leben zu beginnen.
 
  Was liegt da näher, als die unbewohnte Villa zu besetzen, die auf dem Grund der Baufirma steht, auf dem das Wohnheim hätte stehen sollen? Auch Hans, Kims Lehrer, und der geheimnisvolle Konrad ziehen in diese Villa ein. Dass in der Villa schon jemand wohnt, finden Kim und ihr Lehrer erst etwas später heraus. Aber das ist nicht das einzige Problem, das die Zwangs-WG lösen muss. Da ist noch der Mord an Rosas Freund und die eigenartigen Ereignisse an Kims Schule.
 
  „Allein kann ja jeder“ von Jutta Profijt ist ein äußerst unterhaltsamer Roman über das Zusammenleben mehrerer Generationen für LeserInnen nahezu aller Altersgruppen, die ein bisschen mehr von einem Roman wollen als einfach nur eine ansprechende Geschichte. Hier gibt es unter anderem Freude, Trauer, einen Kriminalfall, eine Liebesgeschichte, witzige Momente und mehr oder weniger alltägliche Sorgen und Nöte. Dieses Buch ist die ideale Lösung für alle, die einen unterhaltsamen Familienratgeber, einen spannenden Kriminalfall und eine romantische Liebesgeschichte auf einmal lesen wollen.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.