Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Mike Mignola / John Arcudi
Geschichten aus dem Hellboy-Universum 4

Cross Cult
2015
620 Seiten
ISBN-13: 978-3864255663
€ 50,-


Von Alfred Ohswald am 03.02.2016

  Der 4. Band der „Geschichten aus dem Hellboy-Universum“ schließt nicht direkt an den 3. Band an. Hier herrschen schon ziemlich apokalyptische Zustände auf der Erde. Hellboy und der Professor sind nicht mehr da. Abe Sapiens spielt in der ersten Geschichte die Hauptrolle, fällt aber dann auch aus. Dafür springen dann der aus Gas bestehende Johann Kraus und Liz ein. Eine Geschichte mit den Beiden spielt sogar in Russland. In der letzten Geschichte bekommt es dann eine junge Frau mit einem Dämon zu tun, der sie dazu überreden will, einen auf der Erde gefangenen Dämonenfürst frei zulassen.
 
  Mignolas Universum, ursprünglich rund um seine Hauptfigur Hellboy konstruiert, entwickelt sich immer komplexer. War ursprünglich sein typischer, kontrastreicher Zeichenstil eines der Qualitätskennzeichen der Serie, so gewinnt sie überraschenderweise durch die zahlreichen anderen Zeichner eindeutig noch dazu. Auch die Handlungen werden zunehmend komplexer und düsterer und der manchmal etwas flapsige Witz Hellboys ist völlig verschwunden. Aber auch das tut der Serie ausgesprochen gut. „Geschichten aus dem Hellboy-Universum“ schlägt dabei oft noch die Stammserie „Hellboy“. Einziger Wermutstropfen ist, dass die Bände nicht direkt aufeinander folgen.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.