Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Christina Berndt
Resilienz
Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft
(2013)

dtv
2015
280 Seiten
ISBN-13: 978-3423348454
€ 10,20 (A) € 9,90 (D)


Von Manuela Sokele am 18.11.2015

  Wie schon der Untertitel, oder besser gesagt, die Untertitel des Buches „Resilienz“ von Christina Berndt sagen, ist Resilienz „Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft“ und das „Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-Out“.
 
  Die Autorin beschreibt in ihrem Buch nicht nur den theoretischen, wissenschaftlichen Hintergrund der Resilienz gut verständlich sondern erklärt die Probleme mit Hilfe zahlreicher Beispiele. Diverse Test geben den LeserInnen Aufschluss über ihren eigenen Zustand, wie etwa ein Stress-Test oder der Selbsttest „Wie resilient bin ich?“. In einer Tabelle wird der Stresswert bestimmter Ereignisse, die nicht zwingend negativ sein müssen (die Heirat steht zum Beispiel auf Platz Sieben von 43 Ereignissen), aufgelistet.
 
  Resilienz entwickelt sich nicht nur in der Kindheit sondern kann auch antrainiert werden. Wie das gehen könnte, beschreibt Christina Berndt in ihrem Buch näher unter „10 Wege zur Resilienz“. Wichtig ist vor allem, optimistisch in die Zukunft zu sehen/gehen. Wie man das am besten machen könnte, wird in dem Buch ausführlich erklärt.
 
  „Resilienz“ von Christina Berndt ist ein extrem übersichtliches und äußerst informativ und gut verständlich geschriebenes Buch zu dem immer wichtiger werdenden Thema der psychischen Widerstandskraft. Wie genial das Buch wirklich ist, wird auch durch den Umfang des Anhangs klar: hier finden sich ein Verzeichnis der im Buch genannten Wissenschaftler, ein nach Kapitel geordnetes Literaturverzeichnis, ein Abkürzungsverzeichnis, ein Personenregister und ein Sachregister.
  Ein Muss für Interessierte, die sich dem Thema theoretisch und praktisch annähern und es vertiefen wollen.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.