Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Christopher Chant
Christopher Chant

Osprey Publishing
2002
96 Seiten
ISBN-13: 978-1841763767
€ 19,42


Von Alfred Ohswald am 25.10.2015

  Zu dem Thema gibt es ja überraschenderweise kaum deutschsprachige Bücher, dafür einige aus dem englischsprachigen Raum, wie dieses hier. In fünf Kapiteln wird die Thematik abgehandelt. Zuerst ein Überblick über die Entwicklungen in der Donaumonarchie vor und während des 1. Weltkrieges und im nächsten Kapitel die Geschichte der österreichisch-ungarischen Luftstreitkräfte.
  Im dritten und vierten Kapitel werden dann die Gegner Österreich-Ungarns, insbesondere deren Luftwaffen, vorgestellt, zuerst Russland und denn Italien.
  Im fünften und deutlich längsten Kapitel werden schließlich die erfolgreichsten österreichischen Flieger und ihr Werdegang beschrieben. Allen voran natürlich Godwin Brumowski mit seinen 35 bestätigten und 8 unbestätigten Abschüssen. Allerdings gab es bei der österreichisch-ungarischen Luftwaffe eine Besonderheit. Wenn ein Zweisitzer einen Abschuss erzielt, wurde beiden Besatzungsmitgliedern jeweils dieser Abschuss als ein kompletter Abschuss gutgeschrieben.
  Die Texte sind mit zahlreichen Fotos und reichlich farbigen Zeichnungen ergänzt.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.