Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Eric Zonfeld
Mr. Alarming
Die Bekenntnisse eines sexbesessenen Serienmörders und Politikers

Scipio
2015
320 Seiten
ISBN-13: 978-3956340215
€ 9,99


Von Alfred Ohswald am 28.06.2015

  „Mr. Alarming“ ist ein Pseudoselbstbericht eines Serienmörders und wenig einnehmenden Politikers den der umtriebige Autor unter dem Pseudonym Eric Zonfeld erzählt. Zonfeld kann durchaus nicht übel erzählen, allerdings ist die Selbstdarstellung eines Serienmörders nicht jedermanns Sache und etwa von Patricia Highsmith mit ihrem Mr. Ripley eine sehr steile Vorlage geliefert worden. Hiermit kann sich Zonfeld natürlich nicht messen. Und Romane, in denen Politiker schlecht wegkommen, gibt es auch jede Menge und auf höherem Niveau.
  Auch die manchmal recht kruden Weltanschauungen, die der Autor manche seiner Protagonisten äußern lässt, sind nicht leicht verdaulich. Wozu er etwa einer Prostituierten ziemlich am Anfang „Ein neuer Hitler müsste her“ (sinngemäß) in den Mund legt, erschließt sich nicht ganz.
  In der Masse der Neuveröffentlichungen kann dieser Roman, was der nicht unbedingt intelligente Titel „Mr. Alarming“ schon befürchten lässt, nicht wirklich bestehen.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.