Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Donna Leon
Tod zwischen den Zeilen
(By its Cover)

Diogenes
2015
Übersetzt von Werner Schmitz
277 Seiten
ISBN-13: 978-3257069297
€ 23,90


Von andreas Rüdig am 31.05.2015

  In der altehrwürdigen Biblioteca Merula werden Illustrationen aus alten Büchern entfernt und gestohlen. Selbst komplette Bücher kommen der Kultureinrichtung abhanden - Commissario Guido Brunetti aus Venedig taucht in diesem seinem dreiundzwanzigsten Fall also ganz in die Welt des Büchereiwesens ein.
  
  Es ist mitten in den Ermittlungen, als der ehemalige Priester Aldo Franchini tot aufgefunden wird. Seine häufigen Besuche in der Bibliothek brachten ihm den Spitznamen "Tertullian" ein. Franchini wurde offensichtlich ermordet.
  
  Unter literarischen Gesichtspunkten blüht Leon richtig auf. Vor allem die Personen, ihre Charaktere und die Atmosphäre vor Ort (ihr Anblick weniger) werden  sehr genau, ja fast schon schwülstig und genau beschrieben. Die Autorin greift damit eine Erzählweise auf, die wir aus ihren ersten Kriminalromanen meisterlich kennen.
  
  Vize-Questore Patta, Signorina Elettra (Brunetti beherrscht inzwischen seinen Computer!) und Brunettis Kinder  treten in diesem Roman in den Hintergrund. Dank Paola und ihren Eltern kommt aber auch das Brunetti`sche Familienleben nicht zu kurz.
  
  Leon ist hier wieder zu alter Hochform aufgelaufen. Krimi-Fans halten mit diesem Roman also durchaus lohnenswerte, nein, besser: empfehlenswerte Lektüre in den Händen, die man nicht so schnell beiseitelegen möchte.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.