Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Adam Strenbergh
Spademan
(Shovel Ready)

Heyne
2014
Übersetzt von Alexander Wagner
304 Seiten
ISBN-13: 978-3453268883


Von Alfred Ohswald am 06.05.2014

  New York ist durch Anschläge mit radioaktiv verseuchten Bomben ziemlich schwer angeschlagen. Eine reiche Oberschicht dämmert in der meisten Zeit in einer Art Cyberspace vor sich hin und der Rest schlägt sich mehr schlecht als Recht durchs Leben.
  Hier lebt auch ein ehemaliger Müllmann, der sich jetzt „Spademan“ nennt und als Auftrags-Killer arbeitet. Einzige Grundbedingung, das Opfer muss über 18 Jahre alt sein. Die Geschichte beginnt mit einem normalen Auftrag, das Opfer ist eine junge Frau. Aber dann schlägt er sich auf die Seite dieser Frau. Wie sich herausstellt, war ihr Vater der Auftraggeber, ein mächtiger du reicher Fernsehprediger.
 
  Die Story selbst folgt einem fast schon klassischen Muster, der Killer, der sich auf die Seite de Opfers schlägt ist ja nicht gerade neu. Es bleibt aber genug Raum für eine spannende Story mit Charakteren, die etwas an „Sin City“ erinnern und auch der Hintergrund bietet genug, um spannenden Erzählstoff zu liefern. Strenbergh erzählt die Geschichte auch in einem gut passenden, flotten, recht brutalen und schnörkellosen Stil. Ein actionreicher Thriller gekonnt präsentiert.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.