Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Marie Lu
Schwelender Sturm
Legend Band 2
(Patriots)

Loewe
2013
Übersetzt von Sandra Knuffinke und Jessika Komina
442 Seiten
ISBN-13: 978-3785573952
€ 17,95


Von Daniela Hellmann am 06.01.2014

  Seit dem Tag an dem Day hingerichtet werden sollte sind June und Day auf der Flucht vor der Republik. Die zwei verstecken sich in einem Zug, der nach Las Vegas fährt und hoffen dort Zuflucht bei den Patrioten zu finden. Bei der Flucht aus der Batella-Zentrale in Los Angeles wurde Day schwer am Bein verletzt. Day kann sich kaum auf den Beinen halten und so gestaltet sich der Weg zu den Patrioten sehr beschwerlich. Doch letztendlich werden sie von den Patrioten gefunden und in deren Hauptquartier gebracht. Days Bein wird sofort ärztlich behandelt und sie versichern ihm sogar, dass sie ihm bei der Suche nach seinem Bruder Eden helfen. Doch die Patrioten verlangen eine Gegenleistung, Day und June bekommen den Auftrag den neuen Elektor zu ermorden.
 
  Der zweite Band der Legend Trilogie schließt nahtlos an die Geschehnisse des ersten Bandes an und schon nach wenigen Seiten befindet man sich wieder in der aufregenden Welt von Day und June. Wie auch schon im ersten Band überzeugt die Autorin mit authentischen und hinreißenden Protagonisten. Durch den gelungenen kapitelweisen Perspektivenwechsel fiebert der Leser in jeder Situation mit June und Day mit. Nicht selten passiert es, dass man als Leser in einen inneren Konflikt gerät, da man die Handlungen und Gefühle beider Charakter nur zu gut nachvollziehen kann. Doch erst die ausgeklügelten, interessanten und facettenreichen Nebencharaktere machen das Buch vollkommen. Sowohl Razor, der Anführer der Patrioten, als auch der neue Elektor Anden überraschen den Leser. Das Lesen entwickelt sich schon nach kürzester Zeit zu einem Nervenkitzel und einem Auf und Ab der Gefühle. Bei diesem Buch erwartet den Leser nicht nur eine gefühlvolle Lovestory und einen actionreichen Auftragsmord, sondern viele überraschende Ereignisse, unerwartete Wendungen und unfassbare Enthüllungen. Bei dieser Mischung aus Gefühlen, Action und Spannung wird das Lesen zu einem wahren Seitenmarathon. Weiters erfährt man im zweiten Band der Legend Trilogie mehr über die Hintergrund- und Entstehungsgeschichte der Republik. So wird die dystopische Welt, welche die Autorin geschaffen hat, für den Leser noch anschaulicher. Am Ende der Dystopie erwartet den Leser noch eine rasante Wendung, die nicht nur alles Bisherige in den Schatten stellt, sondern die gesamte Handlung ändert.
 
  Schwelender Sturm ist eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes und wie auch schon beim ersten Band wird das Warten auf den nächsten Band zu einer Zerreisprobe.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.