Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Laurent Mauvignier
Was ist ein Leben wert?
(Ce que j’appelle oubli, 2011)

dtv
2013
Übersetzt von Annette Lallemand
76 Seiten
ISBN-13: 978-3-423-14210-6
€ 10,20 (A) € 9,90 (D)


Von Manuela Sokele am 02.09.2013

  Laurent Mauvignier schildert in seinem Buch „Was ist ein Leben wert?“ die tragischen Ereignisse rund um den Tod eines Mannes wegen einer Dose Bier.
 
  Der Autor schafft es, inspiriert von einer Zeitungsnotiz vom Dezember 2009 aus Lyon, eine sehr berührende Erzählung aus der Sicht des Opfers und der Täter zu verfassen, der wirklich ans Herz geht. Ein Mann geht in einen Supermarkt, weil er Durst hat und trinkt dort aus einer Dose Bier. Vier Wachleute führen ihn daraufhin ins Hinterzimmer und verprügeln ihn – bis zum bitteren Ende.
 
  „Was ist ein Leben wert?“ – eine Dose Bier, ein Sechserpack? Wie konnte das passieren? Laurent Mauvignier hat es geschafft, aus einem einfachen Zeitungsbericht eine fesselnde und extrem berührende Geschichte zu verfassen – die ohne Punkte auskommt, also mehr oder weniger ein einziger Satz ist. Ein Grund mehr, diese Erzählung in einem durchzulesen. Inhalt und Form machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Leseerlebnis.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.