Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Matthias Alexander
Die Freikonservative Partei 1890 - 1918
Gemäßigter Konservatismus in der konstitutionellen Monarchie

Droste Verlag
2000
422 Seiten
ISBN-13: 978-3770052271


Von Klaus Makollus am 07.05.2013

  Die "Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politisachen Parteien" aus Bonn gibt die Buchreihe "Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien" heraus. Hier liegt deren Band 123 vor. Das Buch stellt die Vorgeschichte der Partei vor, ihre Ideologie und Weltanschauung, ihre Arbeit in den Parlamenten und Parlamentsfraktionen und ihre Wählerschaft vor.
 
  Das Buch ist eine politisch-geschichtswissenschaftliche Publikation. Dies zeigt sich schon an mehreren Äußerlichkeiten. So fehlen beispielsweise jegliche Fotos, Zeichnungen, Tabellen u. ä. Es gibt zahlreiche Fußnoten und Literaturhinweise. Die Ausführungen sind gut recherchiert, gründlich und ausführlich, so, wie es sich für wissenschaftliches Arbeiten gehört. Sie sind dabei aber auch so allgemeinverständlich, daß auch ein wissenschaftlicher Laie ihnen gut folgen kann.
 
  Die Freikonservative Partei gehört heute allerdings zu den historischen politischen Erscheinungen, die längst dem Vergessen anheimgefallen sind. Sie dürfte bestenfalls noch einer interessierten Fachöffentlichkeit bekannt sein. Von daher ehrt es den Verlag, daß er dieses Buch überhaupt herausgibt.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.