Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Berufe mit . . .
Religion / Ethik

Bildung und Wissen Verlag
1999
186 Seiten
ISBN-13: 978-3821484112


Von Felicia Rüdig am 13.03.2013

  Das Buch möchte eine Entscheidungshilfe sein. Nach eigenen Angaben basiert es auf der systematischen Analyse von Ausbildungsinhalten, Tätigkeiten, Anforderungen und Spezialisierungen aller Berufe. „Hierfür wurden und werden seit über einem Jahrzehnt standardisierte Untersuchungen in Betrieben und Bildungsstätten durchgeführt. Laufend ausgewertet werden die Stellenangebote aus ca. 2.000 Tages- und Wochenzeitungen, Fachzeitschriften sowie Informationen aus Online – Recherchen / Internet, außerdem alle Gesetzes- und Verordnungsblätter des Bundes und der Länder,“ steht auf dem Buchdeckel zu lesen.
  Und trotzdem ist das Buch eine Zumutung. Es fängt schon mit der Auswahl der Berufe an. Bei Theologe, Gemeindereferent und Diakon ist der Bezug zum Thema ja noch offensichtlich; bei Biologen, Ärzten und Politologen fehlt mir aber schon jegliches Verständnis dafür, was sie mit Ethik und Religion zu tun haben.
  Inhaltliche Zweifel kommen hinzu. Systematisch fragen die Autoren, welche Interessen, Kenntnisse Fähigkeiten und weitere psychische Faktoren in einem Beruf wichtig sind. Mir erklärt aber niemand, welche Aufgaben und Tätigkeiten ich in den jeweiligen Berufen erledigen muß. Genau diese Information solle aber an den Anfang eines Textes gestellt werden. Was nützt es mir, zu wissen, welche Charaktereigenschaften in einem Beruf zuträglich und abträglich sind, ich aber keine Ahnung habe, wie der Beruf in der Praxis aussieht? Welchen Berufsabschluß brauche ich? Wie sieht die Berufsausbildung aus? Wie sehen die Beschäftigungsmöglichkeiten aus? Auch diese Fragen sind wichtig, werden aber nicht beantwortet. Allein unter diesen Gesichtspunkten ist es für mich absolut unverständlich, warum das Buch überhaupt auf den Markt gekommen ist. Mit einem solchen Buch tun sich die Autoren und der herausgebende Verlag keinen Gefallen. Sie sollten schon auf inhaltliche Qualität achten.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.