Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Laura Brodie
Stimmen in der Nacht
(All The Truth, 2012)

dtv
2012
Übersetzt von Britta Mümmler
336 Seiten
€ 15,40 [A] € 14,90 [D]


Von Manuela Sokele am 27.02.2013

  „Stimmen in der Nacht“ von Laura Brodie ist ein spannender Roman über ein junges Mädchen, das als kleines Kind Schreckliches erlebt hat und nun wieder mit der Vergangenheit konfrontiert wird.
 
  Maggie, mittlerweile 15 Jahre alt, musste als Fünfjährige miterleben, wie ihre Mutter Opfer eines brutalen Verbrechens wurde. Deshalb ist Maggie in Therapie, wird aber von der Vergangenheit in ihren Albträumen immer wieder eingeholt. Als sie dann noch eine neue Mathe-Lehrerin bekommt, spürt sie, dass mit dieser etwas nicht stimmt. Was hat die neue Lehrerin mit Maggies Vergangenheit zu tun? Und was ist damals wirklich passiert? Warum hat Maggie der Polizei nicht erzählen können – oder wollen – was damals wirklich geschehen ist?
 
  Laura Brodie erzählt in ihrem Buch „Stimmen in der Nacht“ eine spannende Geschichte – und das sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Denn die LeserInnen erfahren erst nach und nach von der fünfzehnjährigen Maggie, was sie als Fünfjährige erlebt hat. Die Autorin versteht es meisterhaft die Spannung aufzubauen und die LeserInnen die Emotionen der Protagonistin miterleben zu lassen. Ein fesselnder Lesegenuss von der ersten bis zu letzten Seite.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.