Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Deutsche Stiftung für UNO-Flüchtlingshilfe
Fluchtwege - Lebenswege Meine Geschichte
etzt will ich sie erzählen: Anthologie von Beiträgen zum bundesweiten Erzähwettbewerb 2005

2007
280 Seiten
ISBN-13: 978-3938114308


Von Felicia Rüdig am 29.01.2013

  Flucht findet in der Regel nicht freiwillig statt. Die Flüchtlinge möchten ihre Familie schützen, ihr eigenes Leben und das von ihrer Kindern retten. Man flieht vor Krieg, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen. "Schätzungsweise die Hälfe der Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche. Hinter jedem Schicksal steht eine bewegende Geschichte," berichtet die Inhaltsangabe auf dem hinteren, hellblauen Buchdeckel. Und "Schicksale von Flucht und Vertreibung gehören auch zu unserer deutschen Geschichte. Millionen Menschen haben durch die Folgen des 2. Weltkrieges ihre Heimat verloren. Ihre Erfahrungen und Erlebnisse tragen sie bis heute mit sich."
 
  Hier liegt Band 9 der BIM-Schriftenreihe Migration und Literatur vor. Es ist eine Anthologie von Beiträgen zum bundesweiten Erzählwettbewerb 2005.
 
  Kamsu Tangy, Erwan Özlügut, Surafeal Melaku, Bijan Hadji, Serifa Hasanovic und Christina V. Hantel-Fraser (aus Kanada) steuern ihre Texte zu dem Buch bei. Es sind sehr persönliche Texte, die direkt aus dem Lebensumfeld der Flüchtlinge berichtet. Sie sind sehr lebendig erzählt und gut lesbar.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.