Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Armin Öhri / Vanessa Tschirky
Sinfonie des Todes
Ein Roman aus dem alten Wien

Gmeiner Verlag
2011
272 Seiten
ISBN-13: 978-3839211458
€12,90


Von Alfred Ohswald am 17.04.2011

  Ein historischer Roman, der im Wien der Jahrhundertwende vom 19. ins 20. Jahrhundert spielt und von einem Lichtensteiner Autoren und einer Schweizer Autorin stammen geschrieben wurde, bekommt man auch nicht alle Tage zu lesen.
  In dem Krimi suchen zwei Hauptfiguren nach dem Mörder, der klassische Polizist und der todkranke Bruder des Mordopfers. Und natürlich spielt die historische Kulisse eine bedeutende Rolle. Das alte Wien in den letzten Jahren der Monarchie trägt hier reichlich morbide Züge und erinnert manchmal auch etwas an das neblige London von Sherlock Holmes. Jack the Ripper und anderer Berühmtheiten. Natürlich begegnen auch hier den Lesern Berühmtheiten, wie Arthur Schnitzler oder Karl Krauss. Das Autorenduo hat sie recht geschickt und unaufdringlich eingeflochten, so dass sie nicht nur prominente Staffage sind, wie dies sonst leider nicht selten der Fall ist.
  Die Krimihandlung selbst wird zügig und geradlinig erzählt und es ist kaum eine unnötige Zeile in dem Roman zu finden. Langeweile kommt also an keiner Stelle auf. Ein rundum gelungenes Debüt eines nicht alltäglichen Autorenduos. Da hofft man auf weitere, literarisch fruchtbare Zusammenarbeit.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.