Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Kristin Weigand (Hrsg.) / Daniela Kulot (Ill.)
100 und eine Geschichte zum Vorlesen

Thienemann Verlag
2006
448 Seiten
ISBN-13: 978-3-522-17850-1
€ 16,90


Von Andreas Bach am 24.10.2009

  Es ist ein Grundbedürfnis: Menschen sind an Geschichten interessiert - das gilt besonders für Kinder. Das Vorlesen von Geschichten hat auch bis heute trotz neuer Medien nichts von seiner Beliebtheit und seinem ganz eigenen Zauber eingebüßt. Wer nach einem geeigneten Buch zum Vorlesen sucht, dem sei der Band „100 und eine Geschichte zum Vorlesen“ empfohlen. Auf 448 Seiten vereint das Buch Geschichten ganz unterschiedlicher Art: Ein Sofa, das die Masern hat. Eine Spinnenfamilie, die nach Berlin fliegt. Ein Gespenst, das auf einer Bananenschale ausrutscht: Es sind vor allem Geschichten zum Lachen, zum Schmunzeln, mal aber auch zum Nachdenken. Erzählt werden sie von bekannten Autoren, wie Achim Bröger, Michael Ende, Max Kruse, Jo Pestum, Ottfried Preußler oder Ursula Wölfel. Die Geschichten sind kurz und erstrecken sich jeweils nur über einige Buchseiten. Geeignet sind sie für Kinder ab 4 Jahren. Ergänzt werden sie durch fantasievolle, teilweise farbige Illustrationen, die erfreulicherweise fernab von Kitsch sind. Ein schönes Buch, das viele (vor)-lesenswerte Geschichten vereint.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.