Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Stephen P. Maran
Astronomie für Dummies

WILEY-VCH Verlag
2008
Übersetzt von Barbara Jaekel und Adriane Steinacker
312 Seiten
ISBN-13: 978-3-527-70370-8
€ 16,95 [D] 17,50 [A]


Von Manuela Sokele am 09.06.2009

  Ein Lichtjahr sind 9,5 Billionen Kilometer. Das ist die Strecke, die das Licht bei seiner Reise durch den Weltraum mit einer Geschwindigkeit von 300.000 km pro Sekunde in einem Jahr zurücklegt. Von er Sonne zur Erde braucht das Licht rund 8,5 Minuten.
 
  Diese und andere wissenswerte Dinge rund um die Planeten sind in dem Buch „Astronomie für Dummies“ von Stephen P. Maran nachzulesen. Doch nicht nur Sonne, Monde und Planeten werden hier genauestens beschrieben und gut verständlich erklärt. Auch die Entstehung unseres Sonnensystems an sich und einiges rund um unsere Milchstraße kommen in diesem interessanten Buch nicht zu kurz. Besonders interessant und gut gemacht ist die Erklärung, wie sich die einzelnen Sterne und Planeten am Himmel finden lassen.
 
  Wie bei den „… für Dummies“-Büchern üblich sind auch hier alle Fremdwörter und Fachausdrücke sowie alle Vorgänge im Weltraum ausführlich erklärt. Ein ausführliches Glossar sowie Sternenkarten im Anhang runden das gute Bild des Buches ab. Erfreulicherweise finden sich bei den angegebenen Internetadressen für weiterführende Informationen bzw. Beobachtungen der Planeten auch einige aus Österreich und der Schweiz.
 
  „Astronomie für Dummies“ von Stephen P. Maran ist ein hervorragendes Buch für Einsteiger und für Kenner der Materie, denn hier findet sicher jeder etwas Neues und überaus Interessantes über das All.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.