Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Marie Philips
Götter ohne Manieren
(Gods Behaving Badley, 2007)

C. Bertelsmann
2008
Übersetzt von Sabine Herting
317 Seiten
ISBN-13: 978-3570010037
€ 17,95


Von Alfred Ohswald am 16.01.2009

  Die griechischen Götter des Olymps haben sich in einem alten, reichlich heruntergekommenen Haus in London einquartiert. Sie sind schon lange nicht mehr im Vollbesitz ihrer Kräfte, es reicht oft gerade noch zur Erfüllung ihrer Aufgaben.
  Apollo tritt als Wahrsager in einer Fernsehsender auf, als er von heftiger Liebe zu einer eigentlich recht unscheinbaren Sterblichen erfasst wird. Dahinter steckt Aphrodite, die ihrem stolzen und selbstverliebten Götterkollegen einen Streich spielen will.
  Als Artemis ausgerechnet diese junge Frau als Putzfrau einstellt, weil natürlich keiner der Götter und Göttinnen bereit ist, seinen Dreck wegzuräumen, ist die Katastrophe geradezu programmiert.
 
  Marie Philips Roman ist ein recht witziges, kurzweiliges Buch, dass man flott herunterlesen kann. Es ist weitgehend recht direkter Humor, hintergründigen oder ausgesprochen intelligenten Witz sucht man vergeblich. Die Kenntnis der griechischen Mythenwelt ist nicht vonnöten, obwohl sich hier ein geradezu überbordendes Feld anbieten würde. Wer keine sonderlich hohen Ansprüche stellt, bekommt hier recht unterhaltsames Lesefutter. Literatur ist es sicherlich nicht.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.