Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Der Brockhaus Kochkunst
Internationale Speisen, Zutaten, Küchentechnik, Zubereitungsarten

Brockhaus
2007
608 Seiten
ISBN-13: 978-3765332814
€ 39,95 [D] 41,10 [A] sFr 60.50


Von Andreas Bach am 17.12.2008

  Der „Brockhaus Kochkunst“ ist Teil der Sachlexika-Reihe aus dem Hause Brockhaus. Auf rund 600 Seiten mit 4 500 Stichwörtern von A wie Aal bis Z wie Zabaione erfährt der Leser Wissenswertes rund um das Thema Kochen. Das Speziallexikon deckt dabei erstaunlich viele Aspekte ab: Sowohl Stichwörter zu Küchentechniken, Zutaten als auch zu Zubereitungsarten oder zu internationalen Speisen lassen sich finden. Die Artikel definieren in knapper Form das wichtigste Vokabular. In gesonderten Tipp- und Infokästen werden einzelne Aspekte etwas ausführlicher erläutert. Darüber hinaus findet der Leser 11 mehrseitigen Sonderartikeln, in denen übergreifende Themen vertiefend beleuchtet werden. Die Auswahl reicht dabei von „Fast Food“ und „Molekularküche“ über „Tischkultur“ bis hin zu „Wein und Speisen“.
  Auch wenn die einzelnen Schritte, in denen Zubereitungsarten erklärt werden, in den Erklärungen knapp sind und weniger für Küchenanfänger geeignet erscheinen, bleibt der Band eine informative Quelle rund um das Thema „Kochen“. Die Texte sind fachkundig, prägnant und verständlich geschrieben. Zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Infokästen machen das Lexikon zu einem übersichtlichen, schnell erschließbaren Nachschlagewerk. Nicht zuletzt das ansprechende Layout mit zahlreichen Fotos macht das Blättern in dem Buch zu einer Freude.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.