Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Jared Diamond
Der dritte Schimpanse
Evolution und Zukunft des Menschen

Fischer
2006
Übersetzt von Volker Englich
512 Seiten
ISBN-13: 9783596172153
€ 9,95


Von Alfred Ohswald am 23.07.2007

  Mit diesem, seinen erste populärwissenschaftlichen Buch versucht Diamond in die Fußstapfen von Konrad Lorenz zu treten und den Menschen aus der Sicht der Verhaltesforscher und Evolutionsbiologen zu erklären. Es ist eine ergänzte Ausgabe des 1994 erschienenen Buches. Die sehr vielfältigen Betrachtungswinkel bewirken aber auch, dass nicht jeder Aspekt wirklich umfassend behandelt wird. Trotz der Aktualisierung merkt man dem Buch auch die seit dem vergangenen Jahre an, die in der Wissenschaft doch deutliche Fortschritte brachten.
  So sind z.B. die Bobonos, mit den Schimpansen unsere nächsten Verwandten, mit ihrer ganz speziellen, zu Schimpansen sehr unterschiedlichen Verhalten, kaum berücksichtigt. Ober beim Kapitel über Drogenmissbrauch steht nichts davon, dass Affenpopulationen mit Zugang zu Alkohol praktisch das gleiche Suchtverhalten an den Tag legen, wie Menschen.
  Auch bei Kapitel über mögliche, außerirdische Verwandte zeigt sich deutlich, dass es nicht Diamonds Fachgebiet ist. Weder die wichtige Rolle der absoluten Grenze der Lichtgeschwindigkeit wird erwähnt, noch werden die vielen Faktoren berücksichtigt, die nötig sind, um einen bewohnbaren Planeten zu ermöglichen.
  Über die interessantesten Thesen – Sexualität, warum sich die Menschen in verschiedenen Weltgegenden so unterschiedlich erfolgreich entwickelten und die zweifelhaften Segnungen der landwirtschaftlichen Revolution in der Spätsteinzeit – hat Diamond dann später noch jeweils ein eigenes Buch geschrieben. Eigentlich wäre es für die Interessenten empfehlenswerter, diese 3 aktuelleren Bücher anstatt „Der dritte Schimpanse“ zu kaufen.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.