Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Merian Florenz
Die Lust am Reisen

Merian
2006
132 Seiten
€7,90


Von Alemanno Partenopeo am 10.05.2007

  In vorliegendem Heft finden Sie nicht nur einen Stadtplan mit 10 Spaziergängen durch Florenz, sondern auch einen Artikel über Bilderrätsel, den Geniestreich des Konstrukteurs der Domkuppel und eine ausführliche Reportage zum Calcio storico.
 
  Die Stadt am Arno war nicht umsonst einmal die Hauptstadt des vereinigten Italiens, sie vereint viele Superlative unter ihren Dächern und auf ihren großzügigen Plätzen. An erster Stelle ist da natürlich an die Domkuppel von Filippo Brunelleschi zu denken, die schon seit 1436 hält, obwohl das zur Zeit ihrer Erbauung keiner für möglich gehalten hatte. Der Dom Santa Maria del Fiore sticht aber auch durch den verarbeiteten Marmor heraus und das ihm vorgelagerte Baptisterium natürlich. Ein weiterer Höhepunkt ist der Campanile von Giotto, der dem Kirchbau etwas vorgelagert ist und wie eine riesiger Zuckerstange anmutet. Interessante Details zur Erbauung dieser fiorentinischen Wahrzeichen erfahren Sie in einem Artikel von Udo Peil, einem Statikprofessor aus Braunschweig.
 
  Aber was wäre Florenz ohne seinen David? Die mehr als vier Meter hohe Statue wurde während des Krieges eingemauert und der Hohlraum mit Sand ausgefüllt. So wollte man sie vor Bombenschäden bewahren und tatsächlich ist die 500 Jahre alte Statue auch heute noch unbeschädigt in der Accademia zu bewundern. Denn nur wenige wissen, dass ihm schon 1527 ein Arm fehlte, als ein Stuhl aus dem Rathaus vor dem das Original damals stand fiel und ihn abschlug. Andere Geschichten führen Sie in den Palazzo Vecchio, das Rathaus oder in die Villa Romana, wo heute moderne Kunst entsteht.
 
  Die Landschaft in die Florenz, die heutige Hauptstadt der Toskana eingebettet ist, hat schon viele Dichter verzaubert und sorgt auch heute noch für Verblüffung und Wunschträume nach dem viel zitierten „Haus in der Toskana“. Eine Geschichte über den Mugello widmet sich auch den landschaftlichen Facetten von Florenz und natürlich kommt auch der Shopping und Ausgehfreund auf seine Rechnung mit diesem bündigen Merian-Reiseführer zu Florenz. „Über sieben Brücken sollst du gehen“, heißt es und wer sich ein Ticket für die Uffizien in Florenz kauft, kann alle sieben - beinahe von der Vogelperspektive aus – sehen und den Arno unter ihnen beobachten oder die Menschen, die am Lungarno entlang spazieren und sich in eine der schönsten Städte der Welt auf einer dieser Brücken ein Stelldichein geben.
 
  Ein kunstgeschichtlicher Knüller wartet noch in der Geschichte von Henning Klüver über ein verschollenes Gemälde von Leonardo da Vinci auf Sie. Die „Schlacht von Anghiari“ soll mehrere Quadratmeter groß sein, aber gilt auch heute noch als verschollen. Wie ein engagierter Kunsthistoriker sich auf die Suche nach diesem Gemälde machte und was er dabei herausfand, erfahren Sie in diesem Merianheft, mit dem Sie zumindest den Schlüssel zur Entdeckung der Stadt Florenz in der Hand halten. Aber wer weiß, vielleicht finden ja Sie Leonardos verschollenes Gemälde? Also auf nach Florenz!

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.