Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Thomas Huhnold
Italienisch
Spaß mit Italienisch Tag für Tag

Langenscheidt
2006
€ 7,95


Von Alemanno Partenopeo am 09.01.2007

  Jeden Tag ein bisschen Fremdsprache und am Ende des Jahres, sind Sie beinahe ein Muttersprachler! Ganz so einfach wird es zwar auch mit diesem „Lehrwerk“ nicht sein, aber immerhin werden Sie auf dem Weg zur Fremdsprache mit diesem Sprachkalender sehr viel Spaß haben. Die einzelnen Kalendertage beinhalten sowohl Landeskunde, witzige Zitate als auch idiomatische Redewendungen, sowie Übungen zu Wortschatz und Grammatik. Unterhaltsame Rätsel lockern die Übungen auf und liefern Ihnen mehr Selbstbewusstsein und Beweise, wie gut Sie die Sprache doch schon können! Natürlich gibt es diesen Sprachkalender auch in anderen Sprachen.
 
  Sie finden nicht nur abwechslungsreiche Übungen zu Wortschatz, Grammatik und Landeskunde, sondern auch viele Rätsel, Witze und Zitate in diesem Sprachkalender. Die attraktive zweifarbige Gestaltung unterscheidet diesen Kalender von anderen derselben Kategorie. Prominente Geburtstagskinder auf jedem Blatt/Kalendertag verraten Ihnen auch etwas über Kultur und Persönlichkeiten des jeweiligen Landes, die Sie unbedingt schon kennen sollten. Am Ende des Jahres erwartet Sie ein großer 12-blättriger Abschlussstest, der Ihnen zeigen wird wie viel Sie in diesem Jahr leicht und spielerisch Italienisch gelernt haben.
 
  Der Kalender ist zum an die Wand hängen oder auf den Schreibtisch stellen. Mit zunehmender Gewichtabnahme im Verlauf des Jahres werden Sie ihn auch gerne bei sich tragen, um sich darauf Notizen für ihren eigenen Tagesablauf zu machen oder einfach nur, um die neuen Lektionen auswendig zu lernen. Denn so kann Lernen auch Spaß machen!

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.