Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Der Brockhaus Wein
Rebsorten, Degustation, Weinbau, Kellertechnik, internationale Anbaugebiete

Brockhaus
2004
512 Seiten
€ 34,95 [D] 36,- [A] sFr 60.40


Von Andreas Bach am 19.11.2006

  Dass der Wein des Menschen Herz erfreut, ist eine Erkenntnis, die sich schon im Alten Testament finden lässt. Bis heute hat sich daran nichts geändert. Ein guter Tropfen gehört für viele zum Savoir-vivre. Und das Wissen um den geschätzten Rebsaft zum guten Ton. Für den Brockhaus-Verlag Grund genug, dem Thema ein eigenes Sachlexikon zu widmen.
  Auf rund 500 Seiten und in 3 800 Stichwortartikeln lassen sich in dem „Brockhaus Wein“ vielfältige Informationen von A bis Z nachschlagen – sowohl zu verschiedenen Rebsorten, Degustation, und Weinbau als auch zu Kellertechnik und internationalen Anbaugebieten.
  Neben den alphabetisch geordneten Stichwortartikeln bietet der Band 250 Infokästen, zum Teil mit Abbildungen, in denen der Leser zusätzliche Hintergrundinformationen erhält, etwa zu besonderen Weinarten oder zur Geschichte des Weins. Zwölf doppelseitige Sonderartikel widmen sich darüber hinaus übergreifenden Themen. Die Auswahl reicht von „chemische Hilfsmittel“ über „Rebkulturen“ bis hin zu „Weinbeurteilung“. Hilfreich: Lautschriftangaben geben die korrekte Aussprache an.
  Der „Brockhaus Wein“ ist ein gelungenes Themenlexikon, das durch Faktenreichtum, Exaktheit und ein übersichtlich sowie ansprechend gelungenes Layout überzeugt. Für Weinliebhaber ein genüssliches Nachschlagewerk, das kaum Fragen offen lässt.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.