Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Rainer Crummenerl / Gerd Ohnesorge (Ill.)
Luft und Wasser
Was ist was, Bd. 48

Tessloff-Verlag
2006
48 Seiten
€ 8,90


Von Richard Niedermeier am 30.03.2006

  Um Verständnis für die elementaren Grundlagen des Lebens und damit auch der menschlichen Existenz unter Kindern und Jugendlichen bemüht sich der von Rainer Crummenerl in der bewährten, vom Tessloff Verlag herausgegebenen Reihe „Was ist was“ verfasste Band „Luft und Wasser“. Dazu erzählt der Autor in einer für diese Altersgruppe sehr gut verständlichen Sprache und das Wesentliche in klare und einfache Gedankengänge zusammenfassend zuerst, wie Luft und Wasser überhaupt erst auf die Erde gekommen sind. Schon hier werden die jungen Leser damit konfrontiert, welch ein komplexes Zusammenspiel verschiedenster Faktoren die Bedingungen für entwickeltes Leben geschaffen haben.
  Es folgt ein umfassender, auch mit Anregungen für sorgfältiges Beobachten und eigenes Experimentieren versehener Teil über die wichtigsten Eigenschaften und Luft und Wasser., z.B. ob Luft ein Gewicht hat, kompimiert und verflüssigt werden kann oder wie Wasser zusammengesetzt ist und sich in seinen verschiedenen Aggregatzuständen verhält. Dabei greift Cummenerl gerne auf die historischen Experimente zurück, die zur Entdeckung dieser Eigenschaften geführt haben und die, wie der Naturwissenschaftler Oliver Sacks einmal zugab, die Freude am Experimentieren und naturwissenschaftlichen Erkunden weitaus mehr wecken als die sterilen und hochtechnisierten Labors unserer Tage.
  Ein dritter Teil dieses Buches behandelt Luft und Wasser innerhalb der Natur und damit auch in Bezug zum menschlichen Leben. Wie Pflanzen atmen und Bäume trinken, das Phänomen des Luftdrucks und der Wasserkreislauf gehören hier ebenso hinein wie die technische Nutzbarkeit von Wasser und Luft. Und hier ist nun auch der Ort, um über auf die ökologischen Fragen zu sprechen zu kommen: die Verschmutzung der Luft, das Umkippen von Gewässern und schließlich die Reinigung von Wasser. Die hervorragenden Illustrationen tragen sehr zum Verständnis dieser oft komplizierten Vorgänge bei.
  Was diesem Buch leider fehlt, ist ein kleines Kapitel über Wassergewinnung und Brunnenbau; Grundschullehrer wären in jedem Fall dafür dankbar gewesen. Aber das lässt sich in einer späteren Auflage dieses ganz ausgezeichneten Bandes dieser Reihe leicht nachholen.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.