Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Clive Cussler
Flood Tide

Pocket Books
DM 16,03


Von Christian Bartsch

  Wieder einmal müssen Dirk Pitt (Cusslers alter ego) und seine Freunde und Kollegen von der NUMA ihr eigentlichen Aufgaben der Meeresforschung ein wenig zurückstellen, um einen Bösewicht das Handwerk zu legen. Eine Welle von illegalen Einwanderern aus China schwappt unkontrolliert in die USA. Aber wie kommen sie ins Land ? Warum taucht immer wieder der gleiche chinesische Reeder im Zusammenhang mit solchen Vorgängen auf, aber warum sind seine Schiffe immer "sauber?" Warum baut dieser Reeder mitten im sumpfigen Binnenland den modernsten und größten Frachthafen der Welt, obwohl dort keine Schiffahrtsroute vorbeiführt? Und wo liegt das Schiff versunken, daß unglaubliche Kunstschätze vor der kommunistischen Machtübernahme in Sicherheit gebracht hatte aber spurlos verschwunden war?
  Diesen Fragen geht Cussler auf knapp 500 Seiten (Hardback) nach und zwar in seiner gewohnt schnellen und packenden Art. Das Buch liest sich sehr gut und ich konnte es nie über mich bringen, am Ende dieses Kapitels wirklich Schluß zu machen ("das eine Kapitel lese ich noch").
  Fazit: Cussler wieder in guter Form, lesenswert.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.