Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Jo Walton
Der Clan der Klauen

Piper


Von Christian Pree am 28.11.2005

 Kurzkurzkritik: Rosamunde Pilcher im Drachenland.
 
  Irgendwo in einem Phantasieland leben Drachen. Sie sind zwar groß, und haben etwas andere Gewohnheiten und Bedürfnisse, aber im großen und ganzen leben sie so ähnlich wie im viktorianischen Zeitalter. Geschildert wird das Schicksal einer kleinadeligen Familie: Das Oberhaupt stirbt. Ein böser angeheirateter Adeliger bringt die Kinder um ihr Erbe. Einer der Söhne läßt sich das nicht gefallen und klagt vor Gericht.
  Bis es aber so weit kommt, vergehen viele Seiten mit der Schilderung des Familienlebens der einzelnen Geschwister, ihrer Beziehungen, ihrer Abhängigkeiten, ihres sozialen Geflechts und ihres Gefühlslebens.
 
  Nunja. Mein Fall war die Geschichte nicht. Wie ich bereits in der Kurzkurzkritik schrieb: Rosamunde Pilcher. Herz-Schmerz in den besseren Kreisen. Das positive: Wer sich für Pilcher und Co. begeistern kann, hat nun keine Ausrede mehr, um Fantasy-Romane einen Bogen zu machen.
  Ich empfehle, das Nachwort wirklich erst nachher zu lesen, denn dann wird einem einiges klarer, warum der Roman so ist wie er ist - und man kann die Intention der Autorin durchaus akzeptieren. Aber besser wird er dadurch auch nicht.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.