Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Kurt Vonnegut
Gott segne Sie, Dr. Kevorkian
(God bless you, Dr. Kevorkian, 2000)

Hanser
2004
Übersetzt von Harry Rowohlt
88 Seiten
€ 10,- [D] 10,30 [A]


Von Alfred Ohswald am 14.02.2005

  In diesem schmalen, kleinformatigen Büchlein finden sich Kurt Vonneguts Beiträge für den kleinen New Yorker Radiosender WNYC. Es sind fiktive Begegnungen und Interviews mit verstorbenen Personen im Himmel.
  Die meisten dieser Menschen kennen wohl die wenigsten, durchschnittlich gebildeten Europäer. Wahrscheinlich gilt das sogar genauso für Amerikaner. Wer kennt schon Vivian Hallian, eine reiche, linksliberale Frauenrechtlerin, oder die Mörderin Clara Faye? Unter den 21 Personen sind wohl nur Adolf Hitler, Isaac Newton, William Shakespeare und Mary W. Shelley allgemein bekannt. Kilgore Trout dürfte Lesern von Vonnegut ein Begriff sein und Isaac Asimov kennt wohl jeder Science-Fiction-Leser. Was aber nicht bedeutet, dass man Verständnisschwierigkeiten beim Lesen hätte, der Zusammenhang ist immer klar und die Pointe kommt immer an.
  Viel lässt Vonnegut seine Interviewpartner nicht zu Wort kommen, oft ist es nur die immer recht pointierte Antwort auf eine einzige Frage.
  Das Büchlein ist wohl in erster Linie für Fans von Vonnegut oder dem linksliberalen Amerika gedacht. Dem durchschnittlichen Leser wird für die 10 EURO etwas wenig Text geboten.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.