Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Egon Friedell
Meine Doppelseele

Kremayr & Scheriau
1998
269 Seiten
€ 19,90 [D]


Von Alfred Ohswald am 04.02.2004

  In dem Buch sind Theaterkritiken des bekannten österreichischen Schriftstellers, Journalisten, Schauspielers und Historikers Egon Friedell vom Herausgeber Herbert Illig gesammelt worden. Es ist übrigens derselbe Illig, der in den letzten Jahren mit seinen krausen Zeitkürzungsthesen bekannt wurde. Der Titel bezieht sich auf die gleichzeitige Tätigkeit Friedells als Schauspieler und Theaterkritiker.
  Friedell gehört zu den großen Sprachkünstlern des Österreichs der Zwischenkriegszeit und war fester Bestandteil der damaligen Kulturszene. Diese Formulierkunst merkt man natürlich auch bei seinen Rezensionen. Ein besonderes Merkmal bei Friedell ist, das er gerne manchmal abschweift und dann die meiste Zeit über etwas völlig anderes schreibt, als das zu besprechende Theaterstück oder eine Kritik schreibt, die schon wieder eine Parodie einer Kritik ist. Diese Eigenarten machen auch noch heute das Lesen zu einer recht vergnüglichen Sache, wen interessiert schon heute noch, wie eine Theateraufführung vor 80 Jahren gelungen war.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.