Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Cornelia Wusowski
Elisabeth I.

Lübbe
1136 Seiten


Von Alfred Ohswald

  Elisabeth ist die Tochter von Heinrich VIII. und der hingerichteten Anna Boleyn und wird zum Bastard erklärt. Sie überlebt die Regierungen von Eduard IV. und Jane und verliebte sich in Thomas Seymour. Als ihre Schwester Maria, eine fanatische Katholikin den Thron besteigt, wird sie sogar für einige Zeit in den Tower geworfen. Als 25jährige bestieg sie schließlich den Thron Englands und machte es mit Hilfe ihrer fähigen Berater zur Weltmacht. Ihr Konflikt mit Maria Stuart und ihr Sieg über die Spanische Armada machten sie zur bekanntesten Herrscherin Englands.
  Es ist viel mehr ein Roman als eine Biographie und ersetzt die historischen Unklarheiten durch die Vermutungen der Autorin. Möglicherweise ist das Buch gerade deshalb trotz seines Umfanges schnell und spannend zu lesen und setzt nicht unbedingt ein historisches Interesse voraus. Ein lesenswerter historischer Roman, gewürzt mit einer nicht allzu überhand nehmenden Liebesgeschichte.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.