Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Cricket Liu
DNS and BIND Cookbook

O'Reilly Verlag
2002
222 Seiten
€ 38,- [D]


Von Bruno Hopp am 08.12.2002

  DNS und BIND - das sind die Zutaten für den praktisch wichtigsten Dienst, der im Internet verfügbar ist. Ohne funktionierendes "Domain Name System" gibt es keine einzige Email, wird keine einzige Webseite (im Browser) sichtbar. BIND ist die wohl verbreitetste weil frei verfügbare Implementation dieses Dienstes unter Unix und Linux.
  Der Autor, Cricket Liu gehört seit dem Klassikerband "DNS und BIND" (zusammen mit Paul Albitz, ebenfalls bei O'Reilly erschienen) zu den anerkannten Autoritäten auf diesem Gebiet und hat mit dem Cookbook hier eine nur scheinbar knappe, jedoch sehr gehaltvolle Übersicht geliefert.
  Wer mit Hilfe des erwähnten Grundlagenbandes die Theorie hinter DNS erlernt und hoffentlich verstanden hat, kommt mit dem vorliegenden "Kochbuch" in die Lage, eine große Zahl praxisnaher, häufiger Problemfälle zu DNS und BIND genau mit den passenden Anleitungen umsetzen zu können. Das geht los mit den noch einfachen Dingen wie der Frage "woher bekomme ich dieses BIND?" und "wie konfiguriere ich BIND als primären Nameserver für meine Zone/für mehrere Zonen ...." . Dann geht es natürlich an die Erstellung und Betreuung der elementaren Zonendaten. Auch hier werden wieder Fälle aus der täglichen Praxis abgeklärt: eine einfache Domain ebenso wie eine Subdomain werden dargestellt, Lastverteilungsmöglichkeiten (Round-Robin Verfahren) und Einstellungen für multi-homed Hosts kommen zur Sprache. Die weite Welt der möglichen Konfigurationen mit ihren Auswirkungen wird detailliert diskutiert: z.B. spielt der Schutz eines Nameservers gegen Missbrauch eine wichtige Rolle.
  Große Organisationen, die etwa für ihr Intranet eigene Nameserver betreiben oder auch der engagierte Heimanwender, der mit Linux vielleicht einen "Caching Only Nameserver" zur beschleunigten Namensauflösung verwenden möchte, finden ausführliche Beschreibungen
 zu ihren Fragen.
  Themen für die fortgeschrittenen Anwender, etwa die Behandlung der MX-records, sog. "Stealth Server", die Performanceprobleme und die Kontrolle des Speicherverbrauchs, Konfiguration von BIND für IPv6 oder die abgesicherte Übertragung von Zonendateien mittels PGP- bzw. GnuPG-Verschlüsselung sind aufgenommen.
  Wer also einen forwarders-Eintrag von einem PTR-record unterscheiden gelernt hat, wird aus der Kombination von Fragestellungen, Musterlösung und anschliessender Diskussion der Vor- und Nachteile (der Musterlösung) den allergrößten Nutzen ziehen!
 
  Kurz und gut: mit der Neuerscheinung vom November 2002 "DNS and BIND Cookbook" im O'Reilly Verlag erhält der engagierte, auch professionelle Administrator von Nameserver-Diensten eine wahre Fundgrube erprobter realistischer Anleitungen zu oft gestellten Problemfällen. Cricket Liu als ausgewiesener Experte der Materie hat mit sicherem Gespür für das Wesentliche einen Überblick für fortgeschrittene DNS-Admin zusammengestellt, die ihresgleichen sucht! Meine ganz persönliche Meinung: allergrößte Leseempfehlung!

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.