Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Lawrence Watt-Evans
Sommer der Drachen
Die Obsidian-Chroniken 1
(Dragon Weather / 1. Teil, 1999)

Droemer Knaur
2000
Übersetzt von Rainer Zubeil
389 Seiten
€ 9,50 [D]


Von Alfred Ohswald am 26.11.2002

  Vor Jahrhunderten besiegten die Menschen die Drachen und seitdem tauchen nur sehr selten welche auf. Arlians Großvater hat einst ein verwüstetes Dorf gesehen, dass Opfer eines Angriffs eines Drachen geworden war.
  Völlig überraschend wird auch Arlians Dorf von Drachen angegriffen und vernichtet. Außer ihm werden dabei alle Bewohner getötet. Kurz darauf nehmen ihn Plünderer gefangen und verkaufen ihn an einen Minenbesitzer.
  Tief unter der Erde wächst Arlian zu einem jungen Mann heran, entschlossen eines Tages an den Drachen und Plünderern Rache zu nehmen.
 
  Watt-Evans Fantasy-Reihe ist in jeder Beziehung geradlinig und schnörkellos. Seine Charaktere sind nicht besonders vielschichtig aber auch keine plumpen Superhelden, die Handlung geht flott und ohne große Umwege voran. Nur die Erlebnisse der Hauptfigur werden erzählt, es gibt keine Neben- oder Parallelhandlungen. Auch seine Welt bietet keine wirklich originellen Ideen. Alles ist solides Handwerk und als Solches gelungen. Längen oder weitschweifige Beschreibungen gibt es nicht. Die Handlung ist aber durchaus spannend und darum ist der Roman kein übles Lesefutter. Nicht zuletzt kommt keine Lageweile auf, auch wenn es nicht zur etwas anspruchvolleren Fantasy zu zählen ist.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.