Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
André Franquin
Schwarze Gedanken
(Idées Noires, 1977)

Carlsen
2017
72 Seiten
ISBN-13: 978-3551765307
€ 14,99


Von Alfred Ohswald am 15.09.2002

  Andre Franqin wurde mit dem Comicsserie „Spirou & Fantasio“ und später „Gaston“ bekannt. „Gaston“ spricht zwar schon ein etwas erwachseneres Publikum an, aber der Humor ist doch noch eher gutmütig. Die zuerst für die kurzlebige Spirou-Beilage „Le Tombre Illustré“ und später für Fluide Glacial fortgesetzte Reihe „Schwarze Gedanken“ sind da ein ganz anderes Kaliber. Der Titel ist Programm. In ausgefeilter Technik im hier perfektionierten Stil des Meisters in puren schwarz-weissen Bildern wird auf ein- bis zweiseitigen Strips dunkelster Humor präsentiert.
  Hier hat Franquin auch seinen Frust über alles, was seiner Meinung schief läuft, verarbeitet. Dadurch sind nicht wenige Strips zu engagierten politischen Karikaturen geraten. Jäger, Militärs, Umweltverschmutzer usw. bekommen dabei einiges ab.
  Es ist eines der genialsten Comics für Erwachsene (nicht im Sinne von Erotik!) und kann sich in seiner Art auf jeden Fall mit Art Spielmanns „Maus“ messen lassen. Für Kinder ist es nicht gedacht und geeignet und sie würden damit auch meist wenig anfangen können. Wer zweifelt, dass Comics in Gestaltung und Aussage mit Literatur oder anderen Kunstrichtungen Schritt halten kann, soll einen Blick in dieses Meisterwerk riskieren.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.