Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Rose Eden
Am Ende des Tunnels wird es Licht
Gedichte

Fouqué Literaturverlag
2002
84 Seiten
€ 8,40 [D]


Von Winfried Straßer am 05.09.2002

  Ich habe den Entstehungsprozeß dieses Lyrikbandes hautnah miterlebt und staune nicht schlecht, was dabei entstanden ist. Rose Eden ist ein sehr gefühlvoller Gedichtband gelungen, der viele Stimmungen auf den Leser übertragen kann. Manchmal bringen die Verse einen auch einfach zum Lachen - wie z.B. der völlig überraschende Schluß von "Elektrizität". Bei "Verlern nie zu träumen" stellt die Autorin in schönen Worten da, daß Träume zwar oft Schäume sind. Doch dann folgt eine Betrachtung des Schaumes aus der Nähe und auf einmal wird einem klar, welch ein wunderschönes, knisterndes Gebilde der Schaum doch ist. Also, nur Schäume....? Einige wenige Gedichte sind mir offen gestanden etwas schwülstig geraten, doch das ist sicherlich Geschmackssache.
  Alles in allem handelt es sich auf jeden Fall um ein sehr ansprechendes und aufschlußreiches Büchlein, das sicher nicht in einer Ecke des Buchregals verstauben wird.
  Auf der Homepage der Autorin (www.rose-eden.de) kann man noch weiteres erfahren.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.