Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Andreas Gruber
Einundvierzig Grad nördliche Breite
(2001)

SF-Fan


Von Alfred Ohswald am 25.11.2001

  Der gewaltige Ozeandampfer „Titanic“ fährt im nördlichen Eismeer seinem Schicksal entgegen. An Bord befindet sich ein Mann, der in der Zukunft eine entscheidende Bedeutung haben wird.
  Ein Einsatzteam aus der Zukunft ist an Bord, um ihn zu retten. Der Zusammenstoß mit dem Eisberg soll verhindert werden. Doch es geht alles schief und bald bemerkt das Team, dass sie nicht die einzigen Passagiere aus der Zukunft an Bord der „Titanic“ sind ...
 
  Eine Kurzgeschichte um eine Zeitreise an Bord der berühmten „Titanic“. Eigentlich kann man sie nur als rundum gelungen bezeichnen. Plot, Spannungsbogen und Charaktere funktionieren. Eher untypisch für eine Kurzgeschichte ist, dass es keine richtige Schlusspointe gibt.
  Die Geschichte kann bei Sf-Fan (Link oben) gratis im Adobe Actobat Reader- Format heruntergeladen werden.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.