Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Ben Laurie/Peter Laurie
Apache
Das umfassende Referenzwerk.
(Apache. The Definitive Guide., 1999)

O'Reilly Verlag
2001
Übersetzt von Peter Klicman
385 Seiten


Von Bruno Hopp am 25.11.2001

  Die beiden Autoren führen sehr tief in den Umgang mit dem bekannten Apache Webserver ein. Schon zu Beginn stellen sie klar, daß es die Webserver-Software sehr wohl auf vielen verschiedenen Computerplattformen gibt, die jedoch nicht einfach austauschbar und funktionsgleich sind weil abhängig von den Betriebssystemfunktionen. Immerhin haben sie den Apache unter Linux (natürlich), unter FreeBSD, unter diversen Microsoft-Windowsinkarnationen und anderen getestet und besonders Linux und FreeBSD für ideal befunden. Natürlich wird vorgestellt, wie mensch den Apache aus den frei verfügbaren Quellen (sourcen) selbst erzeugt (kompiliert) und konfiguriert.
  Mit einer ersten Webseite "site.toddle" und dem Starten und Stoppen des Servers werden die ersten Experimente gemacht, erste Fragen: wie funktioniert eine Webseite? werden beantwortet. Die Logik client-serverbasierter Protokolle und des TCP/IP wird angesprochen. Die Modularität des Apache Webservers steht immer im Vordergrund, die wichtigen Standardmodule werden mit ihren Funktionen und der entsprechenden Syntax in der Konfigurationsdatei erläutert. CGI-Funktionen, Autorisierungsmechanismen um berechtigte von unberechtigten Zugriffen zu unterscheiden und Indexierungsmechanismen runden das Bild ab.
  Dann folgt einer der wichtigsten Aspekte modernerInternetserver: Sicherheit. Hier kommen SSL, https und manch andere Möglichkeit vor, um über potentiell unsichere Verbindungen eine sichere Kommunikation (von client und Webserver) zu ermöglichen. Aspekte, wie sie heute jeder e-commerce Webshop zu berücksichtigen hat. Auch das Logging, also die Kontrolle der Aktivitäten eines Webservers verlangt schon professionelles Verantwortungsgefühl.
  Für engagierte Entwickler finden sich Informationen, wie eigene Apache-Module zu entwickeln sind und was dabei an Besonderheiten zu beachten ist. Spätestens hier wird wohl auch dem letzten Leser klar geworden sein, daß dieses Buch keineswegs für den gelegentlichen Computernutzer sondern viel eher für den ernsthaften Anwender gedacht ist.
  Immer wieder wird die Perspektive bereichert durch Hinweise wie gleiche oder ähnliche Funktionen unter anderen Betriebssystemen (VMS, NT bzw. 2000, Unix allgemein, Linux, sogar BS/2000 und AS/400) realisiert sind.
  Im Anhang gibt es Übersichten über Firmen, die kommerzielle Hilfestellung für den Webauftritt anbieten, das echo-Programm, eine Übersicht über die Kompatibilität von NCSA und Apache sowie eine kurze SSL-Spezifikation.
 
  Kurz: ein überaus detailliertes Buch für den ernsthaften bis professionell interessierten Computeranwender. Dazu trägt dann auch die CDROM bei, auf der reichlich Webserverbezogene Software im sourcecode!) für Windows und Linux bietet und alle im Buch enthaltenen Beispielseiten.
  Die Autoren haben es geschafft, eine gewaltige Menge Information verständlich, systematisch und sogar leicht lesbar zu gestalten, dass es eine Freude ist, in diesem Buch zu lesen. Absolut empfehlenswert für ernsthafte Anwender und Internet-Interessierte!

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.