Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Mochtar Lubis
Dämmerung in Jakarta
(Senja di Jakarta, 1963)

Unionsverlag
1997
Übersetzt von Diethelm Hofstra
313 Seiten
€ 10,12


Von Alfred Ohswald am 14.10.2001

  Mochtar Lubis’ Roman hat eine nut schwer zu beschreibende Handlung. Es ist mehr ein wie ein Flickenteppich zusammengesetztes Bild des Lebens in der indonesischen Hauptstadt Jakarta. Müllmänner und Beamte, korrupte Politiker und Journalisten, reiche Lebemänner ohne Lebensziel und fruchtlos debattierende Intellektuelle schlagen sich in diesem Jakarta durch Leben. Mache arbeiten tagtäglich mit leerem Magen und wissen nicht, wie sie den nächsten Tag bewältigen sollen, andere jonglieren mit Millionenbeträgen und kutschieren mit ihren Autos von einer Geliebten zur nächsten. Mache dieser Protagonisten haben viel miteinander zu tun, andere begegnen sich nur flüchtig auf der Straße oder kommen gar nicht in Kontakt miteinander.
  Dieser Flickenteppich ergibt aber ein unglaublich dichtes, lebensnahes Bild des Lebens in Jakarta und ist auch geschickt zu einem sehr flüssig zu lesenden Roman verwoben. Mochtar Lubis verbrachte für seine öffentliche Kritik die Jahre von 1956 bis 1065 im Gefängnis oder unter Hausarrest. „Dämmerung in Jakarta“ erschien zuerst 1963 in englischer Sprache und durfte erst 1970 in Indonesien veröffentlicht werden.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.