Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Mäuse-Adventskalender
24 lustige Büchlein rund um Weihnachten

Egmont Pestalozzi Verlag
2000
DM 24,95 € 12,80


Von Claudia Janka-Chapó am 04.10.2001

  Advent, Vorfreude, Erwartung..... Für Kinder die schönste Zeit des Jahres, die man als Eltern auch bewusst gestalten sollte. Mit diesem Adventkalender für Kindergartenkinder kann man die „stillste Zeit im Jahr“ mit den Kleinen täglich ein wenig begehen. Der sehr fröhlich-bunte Mäusekalender in der stabilen Kartonbox lässt sich als „Haus“ aufklappen und enthält 24 kleine Büchlein mit je acht abwischbaren Seiten die jeweils in einer fensterartigen Vertiefung in der Kartonbox verwahrt sind. Jeden Tag im Advent können nun die Kinder ein Büchlein herausnehmen und das rege Treiben der Mäuse miterleben. Die mit roten Kordeln versehenen kleinen Bücher eignen sich auch hervorragend als Christbaumschmuck. Eine sehr schöne Idee für alle Eltern, die ihren Kindern im Advent nicht nur Süßes bieten wollen.
  Einziger Nachteil: Der Adventkalender stammt ursprünglich aus England, wodurch viele weihnachtliche Symbole aufgenommen wurden, die auf den britischen Inseln beheimatet sind wie etwa der Mistelzweig, der Weihnachtsstrumpf u.ä. Hingegen vermisst man den Nikolaus am 6. Dezember bzw. eine Krippendarstellung am Hl. Abend.
  Sieht man von diesem Mangel für den deutschsprachigen Raum ab, so ist der ganz ungewöhnliche Kalender für unsere Kleinsten ein schöner Begleiter durch die Adventzeit.
 
 Hinweis: Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile verschluckbar.
 Der Text des Mäuse-Adventskalenders entspricht den Regeln der neuen Rechtschreibung.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.