Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Paulo Coelho
Handbuch des Kriegers des Lichts
(Manual do guerreiro da luz, 1997)

Diogenes
2006
Übersetzt von Maralde Meyer-Minnemann
152 Seiten
ISBN-13: 978-3257233544
€ 10,30 (A) € 10,- (D)


Von Alfred Ohswald am 12.06.2001

  Durch einen kurzen Prolog und Epilog wird eine Art Rahmenhandlung für die ein- bis zweiseitigen „Anleitungen“ in dem keinen, schmalen Büchlein geschaffen. Die kurzen Texte sind von der Art der klassischen Weisheiten vom I Ging über Gandhis Schriften bis zu religiösen Schriften aller Art. Lebensweisheiten, Sinnsprüche, Anleitung zum Kampf und zur Meditation, man könnte es unter dem Begriff „Lehrreiches fürs Leben“ zusammenfassen. Kein Roman oder ähnliches, sondern ein höchst ungewöhnliches Buch in der Tradition der Stundenbücher der Pilger, wie es der Autor selbst nannte.
  Die Form entspricht eher dem eines Lyrik-Bandes, aber der Text passt nicht in diese Schublade. Sicher nicht Jedermanns Geschmack, diese Mischung aus religiösen und philosophischen Kurztexten mit einem kräftigen Hauch Esoterik.
  Der Text stammt wie „Der Wanderer“ und „Unterwegs“ zum 1995-96 in Zeitungen veröffentlichten „Maktub“-Zyklus.

Von Manuela Sokele am 09.08.2016

  Das „Handbuch des Kriegers des Lichts“ von Paulo Coelho beginnt mit einem Jungen, der versucht, die Glocken einer untergegangen Kirche zu hören. Am Ende bekommt er so viel mehr als nur die Schönheit der Natur.
 
  Wir erfahren so viel über den Krieger des Lichts: unter anderem, dass er weiß, was er will; dass er sein Herz nur für etwas riskiert, das es wert ist. Auch die fünf Regen des Kampfes werden dem jungen Mann und somit den Lesern näher gebracht. Egal von welcher Religion oder philosophischen Richtung ein kluger Mensch kommt, die guten Ratschläge nimmt ein Krieger des Lichts gerne an.
 
  Es ist nicht leicht, das „Handbuch des Kriegers des Lichts“ von Paulo Coelho zu beschreiben, denn es birgt so viele Weisheiten, die im Leben weiterhelfen. Der Autor gibt mit diesem Buch den Mutlosen Mut, den Haltlosen halt, den Trostlosen Trost und den Traumlosen die Träume wieder. Dieses Buch ist kein Buch, das man „einfach so“ liest, denn dieses Buch verändert seine LeserInnen – es hilft in vielen trostlosen Situationen denn Sinn zu erkennen und gibt Kraft weiterzumachen.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.